ContentCard erhält direkte Produktanbindung an Microsoft

Die ContentCard AG vermarktet ab sofort digitale Produkte von Microsoft. Dazu gehören Xbox Gold-Karten, Xbox-Guthabenkarten sowie Office-Produkte.

Microsoft und ContentCard kooperieren ab sofort bei der Vermarktung von digitalen Produkten. Damit ist die ContentCard AG einer von weltweit nur vier Anbietern von virtuellen Inhalten, die direkt mit Microsoft integriert sind. Die bekannten Xbox- und Office-Produkte bilden starke Neuzugänge für das ContentCard-Portfolio.

Michael Hahnel, Business Development Manager Retail bei Microsoft: „ContentCard hat uns von Anfang an als flexibler Partner voll überzeugt. Vor allem die starke Marktpräsenz in Deutschland war ausschlaggebend für die Entscheidung zu unserer Zusammenarbeit.“

ContentCard vermarktet Xbox Live Gold-Mitgliedschaften, Office-Produkte sowie Xbox-Guthabenkarten

Zu den Produkten, die Microsoft ContentCard zur Verfügung stellt, gehören Xbox-Geschenkkarten in den Wertstufen 10, 25 und 50 Euro sowie Xbox Live Gold-Mitgliedschaften für 3 und 12 Monate. Die Geschenkkarten sind einlösbar im Xbox Live-Onlinenetzwerk über die Xbox 360 oder die Xbox One, im Windows Store auf einem Tablet oder PC mit Windows 8.1 und im Windows Phone Store auf einem Windows Phone 8. Dort kann dann eine Vielzahl von Inhalten wie Games, Add-Ons, Musik oder Filme bezogen werden. Die Xbox Live-Goldmitgliedschaft ist die Eintrittskarte für Microsofts Entertainment-Netzwerk Xbox Live, sowohl für Xbox 360 als auch für Xbox One. Hier haben Goldmitglieder Zugriff auf Onlinemultiplayerspiele, HD-Filme und Fernsehsendungen, Live-Events, Musik und Sport.

Außerdem sind verschiedene Microsoft Office-Versionen wie Office 365, Office Home und Office Pro zur Vermarktung freigegeben. Markus Rieker, COO ContentCard AG: „Wir freuen uns sehr, derart populäre Produkte auf den Markt zu bringen können. Zugriff auf so ein starkes Produktsortiment direkt von der Quelle zu haben, ist ein sehr wichtiger Schritt für uns.“

Zu Beginn ist der Vertrieb über sogenannte POSA(Point of Sale Activation)-Karten geplant. Das sind physische Gutscheinkarten, die erst nach Aktivierung an der Kasse ihren Wert erhalten.

Retailstart in Deutschland

Zum Start werden die an ContentCard angeschlossenen Retailer in Deutschland bedient, wie beispielsweise die Bünting Unternehmensgruppe, Deutschlands unabhängige Handykette my-eXtra, die Globus-Gruppe und V-Markt. Weitere Retailer im deutschsprachigen Raum und dem restlichem EMEA-Bereich werden im nächsten Quartal folgen.