Brodos Erfolgsstory geht weiter: Vernetzte Läden nehmen an Fahrt auf

Die Zahlen sprechen für sich: Seit der Umsetzung des ganzheitlichen Cross-Channel-Konzepts im Frühjahr 2015 gibt es bereits 44 komplett vernetzte Läden deutschlandweit, Tendenz steigend. Umfragen unter den Händlern haben ergeben, dass diese mit der Komplettlösung sehr zufrieden sind und das Potential, das dahintersteckt, erkannt haben.

44 komplett vernetzte Läden mit neuen Möbeln, Online Kiosk, brodos.net Kiosk und Digital Signage sind es aktuell deutschlandweit. Die Zahl beweist, dass sich der vernetzte Laden weiterhin gegen den konventionellen Ladenbau durchsetzt. Die Nachfrage ist groß, weil viele Händler sehen, dass das Konzept in der Praxis sehr gut funktioniert und außerdem Möglichkeiten eröffnet, die ein stationärer Laden ohne Cross-Channel-Konzept nicht bieten kann. Zusätzlich bietet der vernetzte Laden die individuelle, den regionalen Bedürfnissen und Leistungen des Partners angepasste Möglichkeit, sich als Local Hero vor Ort vor allem durch seine besonderen Services zu positionieren.

Aus diesem Grund entschließen sich immer mehr Shopbesitzer, ihren Laden umzubauen oder einen vernetzten Shop neu zu eröffnen. Vor allem das Gesamtkonzept des vernetzten Ladens mit Möbeln, Kiosk und Digital Signage kommt bei den Händlern sehr gut an.

Die Vorteile sind offensichtlich: Mit einem gut gepflegten Sortiment von mittlerweile über 200.000 Produkten kann der Händler mit dem Kiosk in seinem Shop vor Ort alle Artikel abbilden und anbieten (auch das Long Tail Sortiment). Der Kunde hat so die Möglichkeit, sein ausgewähltes Produkt direkt im Shop zu bestellen und anschließend abzuholen oder nach Hause liefern zu lassen. Durch den vom Händler individualisierbaren Online-Kiosk, den Online-Shop des Händlers, hat der Kunde außerdem die Option, sich die Ware zu Hause in Ruhe anzuschauen und dann in den Laden oder nach Hause zu bestellen – und das sogar außerhalb der Öffnungszeiten wie an Feiertagen oder an Wochenenden.

Carlos da Costa, frisch gebackener my-eXtra Shopbesitzer, hat Ende November seinen komplett vernetzten Laden in Euskirchen eröffnet und kann nur positiv über die Zusammenarbeit mit Brodos berichten. „Alles was bisher bearbeitet wurde, erfolgte zu unserer vollsten Zufriedenheit und immer zeitnah. Auch das Feedback von den Kunden war bislang sehr gut. Die Kunden freuen sich immer wieder über den Brodos.net Kiosk. Das breite Sortiment sowie die günstigen Preise werden vom Verbraucher gut angenommen und wir konnten bereits einige Bestellungen über den Kiosk verrichten“, erzählt da Costa.

„Worüber wir sehr erfreut sind, ist die enge Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern in allen Themenbereichen. Wir sind froh, immer den richtigen Ansprechpartner in kürzester Zeit zu finden, der uns dann mit Rat und Tat zur Seite steht.
Einen besonderen Pluspunkt  bekommt von uns die IMEI Reservierung, die eine sehr große Rolle in unserem Alltag spielt. Wir können einen Vertrag zum Abschluss bringen, obwohl wir das Endgerät nicht vor Ort haben. Trotzdem ist der Kunde zufrieden, weil er es in der Regel am Folgetag in Empfang nehmen kann.“

Neben der gewohnten my-eXtra Variante gibt es den vernetzten Laden mittlerweile auch im Brand der Deutschen Telekom, von O2 und Vodafone. Weil der vernetzte Laden so gut läuft, wurde Anfang 2015 sogar extra ein Möbellager in Baiersdorf konzipiert und das Shopaufbau-Team personell verstärkt.