Social Responsibility

Die unternehmensinterne Aus- und Weiterbildung ist ein wesentlicher Aspekt sozialer Verantwortung. Als verantwortungsvolles, mittelständisches Unternehmen sieht sich Brodos dieser Philosophie nachhaltend verpflichtet. Neben der hohen Qualität der innerbetrieblichen Ausbildung sprechen die weit überdurchschnittlichen Übernahmequoten von Auszubildenden für sich. So verzeichnete der Baiersdorfer Distributor allein im Jahr 2016 eine Übernahmequote von 83 Prozent.


 

Charity-Aktion „SMS an den Weihnachtsmann“

 

sms_weihnachtsmannKurzmitteilungen zugunsten hilfsbedürftiger Menschen versenden – bei dieser Hilfsaktion, die erstmalig 2006 von der Brodos AG ins Leben gerufen wurde, steht das Thema Ausbildung von Kindern und Jugendlichen im Mittelpunkt. In den Jahren 2006 und 2007 konnte die prominente Fernsehmoderatorin Ruth Moschner als Patin für die Hilfesaktion gewonnen werden. Ruth Moschner kümmert sich mit Ihrem Verein „Ruth tut gut e.V.“ selbst um die Prävention von Jugendarbeitslosigkeit.

Unterstützt werden mit „Ruth tut gut e.V.“ eine deutsche und mit „Hemalata Waisenhäuser“ eine indische Organisation, die sich für die Ausbildung insbesondere von stark benachteiligten Kindern und Jugendlichen einsetzen und diesen eine Zukunftsperspektive ermöglichen.


 

Internationales Engagement – Die Hemalata Waisenhäuser in Indien

 

hemalataHilfe, die auch ankommt – seit 2007 unterstützt die Brodos AG die bei Madras im indischen Chennai lebenden Hemalata Waisenkinder. Ziel ist es, die Lebensgrundlage und Zukunftsperspektive von rund 350 indischen Waisen zu verbessern und den Kindern und Jugendlichen eine Berufsausbildung zu ermöglichen.

Die Kinder sind zwischen einem und 16 Jahren alt und gehören verschiedenen Religionen an. Sie werden ganztägig betreut, besuchen Kindergärten, Schulen, Lehrwerkstätten und können bis zum Ende der Ausbildung in den Heimen bleiben.

„Eine fundierte Berufsausbildung ist die wichtigste Grundlage für die spätere Lebensqualität der Waisenkinder. Als ausbildungsstarkes Unternehmen ist es uns ein besonderes Anliegen, einen Teil der so dringend benötigten Mittel zur Finanzierung der Ausbildung der Waisen zur Verfügung zu stellen und ihnen somit eine Zukunftsperspektive zu geben“, so Dominik Brokelmann.

Die Hilfe für das indische Waisenhaus organisieren seit 1989 Dieter und Irmgard Castelhun von Franken aus. Irmgard Castelhun: „Dank der großzügigen Spenden von Brodos konnten wir die neue Lehrwerkstatt für 25 Elektrolehrlinge mit allen notwendigen Einrichtungen, Werkzeugen und Maschinen ausstatten.“

Mit der Brodos Großspende im Jahr 2009 wurde ein dringend benötigter Transporter zur Sicherstellung der Nahrungsversorgung der Waisenkinder finanziert. Außerdem wurde ein Teil der Gelder zum Decken eines Schlafraumdaches verwendet werden, das beim letzten Monsun leck geschlagen war.

Auch 2015 unterstützte Brodos das Hemalata Waisenhaus wieder mit einer Spende, denn nach den stärksten Regenfällen seit Jahrzehnten Anfang Dezember 2015 waren auch die Waisenhäuser stark betroffen. Das Wasser sickerte durch die Dächer der Wohnhäuser und der Küche, die Kinder litten unter den nassen Unterkünften, die Schulen waren geschlossen und Strom, Internet sowie Telefon unterbrochen.

Hinzu kam der Regierungswechsel zu der Hindu – Konversativen Partei MODI, die für karitative Einrichtungen Mindeststandards festlegt. Diese sind mit erheblichen Aufwendungen verbunden. Leider fehlen die Mittel und die Behörden drängen, das neue Gebäude fertigzustellen, zu dessen Bau sie aufgefordert haben. Außerdem gibt es Schwierigkeiten, ein Darlehen aufzunehmen und auch die Prüfungen der „fertigen“ Lehrlinge verzögern sich hierdurch erheblich.

Dank großzügiger Spenden aus Deutschland konnte in den vergangenen Jahren vieles verbessert werden. Zu den bisher durchgeführten Projekten zählen zum Beispiel die Verbesserung der Hygiene durch Toilettenanlagen, der Bau einer Brunnenanlage, die Anschaffung eines Lieferwagens für Lebensmittel, die Ausstattung der Schule mit Bänken, eine neue Lehrwerkstatt, die Beschaffung von Generatoren und der Bau zweier Hütten in der Plantage.

Weitere Informationen zu den Hemalata Waisenhäusern:
www.hemalata-waisenhaeuser.de.

Spendenkonto:
Hemalata Waisenhäuser
Sparkasse Forchheim
Kontonr.: 57 59 48 5
BLZ: 763 510 40

Der folgende Kurzfilm zeigt das Leben der bei Madras in Indien lebenden Hemalata Waisenkinder, die von der Brodos AG finanziell unterstützt werden. Das von Hemalata produzierte Videomaterial wurde Brodos zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt.