Historie & Meilensteine

Meilensteine

Seit der Gründung 1991 hat die Brodos AG sich mehrmals neu erfunden. Hier haben wir einige Meilensteine der Firmengeschichte für Sie zusammengetragen.

2016 Brodos kooperiert mit Brightstar

Brodos und Brightstar, der weltweit führende Mobilfunkdistributor für Innovation und Mehrwertservice, kooperieren, um die innovative Cross-Channel-Lösung „Der vernetzte Laden“ von Brodos international auf die Märkte zu bringen.

2015 Ernennung zum Samsung Distributor

Brodos wird offizieller Samsung Distributor und vertreibt dessen Produkte im Bereich IT&Mobile.

Das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie zeichnet Brodos mit dem Preis BAYERNS BEST 50 aus. Damit zählt Brodos zu den 50 wachstumsstärksten mittelständischen Unternehmen in Bayern.

Seit Oktober 2015 gibt es den „Vernetzten Laden“ nicht nur im stationären Handel, sondern auch als gebundene Version und eBook auf dem Markt. In seinem Buch beschreibt CEO Dominik Brokelmann, wie der stationäre Handel den Kampf der Kanäle gewinnen kann.

2014 Ernennung zum autorisierten Apple Distributor

Ein weiterer Meilenstein: Apple schließt mit Brodos einen Distributionsvertrag. Die Vereinbarung umfasst iPhones und passendes Zubehör. Damit wird Brodos 2014 zum autorisierten Apple Distributor in Deutschland ernannt.

2013 Start Exklusivvermarktung CAT Phones

Brodos wird 2013 Exklusivvermarkter von CAT Phones und vertreibt ab sofort Smartphones des amerikanischen und weltgrößten Herstellers von Baumaschinen Caterpillar.

2010 Eröffnung des Dienstleistungscenter in Ahmedabad, Indien

Für die Weiterentwicklung des Brodos Cross-Channel-Konzepts wurde ein Entwicklungsstandort im indischen Ahmedabad ins Leben gerufen. Business-Analysten und Software-Ingenieure setzen dort mit ihrer IT-Power viele internationale Softwareprojekte für Brodos um.

2009 Erweiterung des Brodos Logistikzentrums

Auf der bundesweiten my-eXtra Roadshow „On Stage“ präsentiert der Vorstandsvorsitzende Dominik Brokelmann die neue Online-Warenwirtschaft brodos.net. Über 50 Fachhändler melden sich für den Betatest an, der im Juni startet.

Der Bayerische Innenminister Joachim Herrmann eröffnet und besichtigt am 13.02.2009 das auf eine Fläche von 2.500 qm verdoppelte Brodos Logistikzentrum.

2008 Politik-Prominenz besucht Brodos / my-eXtra

Auf der CeBIT 2008 informiert sich der Bayerische Innenminister Joachim Herrmann über die Entwicklung der my-eXtra Franchisekette
Im August ist der Bayerische Finanzminister und CSU-Vorsitzende Erwin Huber zu Gast in der Firmenzentrale der Brodos AG in Baiersdorf. Bei seinem Besuch informiert sich der Minister über die Aktivitäten und Innovationen der Brodos AG auf dem Telekommunikationsmarkt und nimmt 17 geschaffene Lehrstellen symbolisch entgegen.

2007 Vorstellung des neuen Distributions-Konzepts „Distribution 2.0“

Auf der CeBIT 2007 stellt Brodos das System „Distribution 2.0 – Jetzt bist Du der Distributor!“ der Öffentlichkeit vor. Vergleichbar mit dem Endkunden-Marktplatz von Amazon und Ebay, tritt der Baiersdorfer Distributor als B2B-Handelsplattform für den gesamten Telekommunikationsmarkt auf und bietet allen Händlern, Großhändlern und Distributoren die Chance, die besten Preise am Markt zu erzielen.
Die Brodos AG verkauft das Rumäniengeschäft ihres Geschäftsbereichs Brodos CashUp an das Nasdaq-dotierte us-amerikanische Telekommunikationsunternehmen Euronet Worldwide, Inc.
Mit dem Verkaufserlös erhöht die Brodos AG ihr Eigenkapital und konzentriert sich gleichzeitig weiter auf das Kerngeschäft in den Geschäftsbereichen my-eXtra Shops & Distribution und den Brodos IT-Services CashUp sowie brodos.net.

2006 Auf der CeBIT präsentiert sich my-eXtra als „Deutschlands unabhängige Handykette“

Das my-eXtra CeBIT-Messehighlight des Jahres 2006 ist das kontinuierlich expandierende Franchisekonzept für Mobilfunkfachhändler, das Motto dieses Jahres lautet: my-eXtra ist Deutschlands unabhängige Handykette.

2005 Jobstar für die Schaffung neuer Arbeits- und Ausbildungsplätze

Die Brodos AG erwirtschaftet 2005 einen Umsatz von über 200 Millionen Euro.
Der Regionalmarketingverein „Metropolregion Nürnberg e.V.“ und RTL Franken Life TV zeichnen die Brodos AG mit dem „Jobstar“ aus, eine Auszeichnung für besonderes Engagement von mittelständischen Firmen bei der Schaffung neuer Arbeits- und Ausbildungsplätze. Mitschnitt von RTL Franken Life TV (AVI, 10 MB)
Das Franchisekonzept wird erweitert und umfasst jetzt ca. 125 Partner.
my-eXtra bietet den Händlern jetzt auch Shop-Möbel an.

2004 Erweiterung der Geschäftsbereiche

Das my-eXtra Fachhandelskonzept wird zu dem my-eXtra-shop Franchise-System weiterentwickelt und gewinnt im ersten Jahr über 50 teilnehmende Händler.
Die Brodos AG mit seinen zwei strategischen Geschäftsbereichen „brodos CashUp“ und „my-eXtra“ beschäftigt international mehr als 160 Mitarbeiter und erwirtschaftet 2003 einen Umsatz von über 120 Millionen Euro, 2004 bereits über 130 Millionen Euro.
Mit dem eigenständig geführten Label ‚my-eXtra‘ zählt die Brodos AG heute zu den drei führenden Distributoren der Telekommunikationsbranche und überzeugt mit ihrem Fachhandelskonzept.
Mit dem Geschäftsbereich CashUp ist die Brodos AG auf einem der erfolgversprechendsten Märkte der Welt, dem Prepaidmobilfunkmarkt, positioniert und gehört zu den großen Playern im Markt der Prepaidaufladesysteme für Vertriebslinien und deren POS.

2003 Gründung my-eXtra Hamburg GmbH

Die Brodos AG verkauft den Geschäftsbereich brodos messaging an End2End mit Wirkung zum 1. Oktober 2003. Dieser strategische Verkauf bedeutet eine verstärkte Konzentration auf die zwei Kerngeschäftsbereiche und geht mit massiven Marktinvestitionen einher.
Die Brodos AG gründet die my-extra Hamburg GmbH. Auch im Norden werden ab sofort Händler vor Ort betreut.

2002 Gründung my-eXtra Berlin GmbH

Die Brodos AG gründet die my-eXtra Berlin GmbH. Zehn Mitarbeiter kümmern sich bei der my-eXtra Berlin GmbH um den Vertrieb und um die Unterstützung der Händler. Das Lager, der Einkauf sowie die Buchhaltung und die Personalabteilung befinden sich in der Zentrale im mittelfränkischen Baiersdorf.
Der Geschäftsbereich CashUp weitet seine Auslandsaktivitäten auf Österreich und die Niederlande aus.

2001 Die Brodos AG expandiert

Geburtsstunde des Fachhandelskonzeptes my-eXtra. my-eXtra ist ab sofort auch Ansprechpartner für Franchisenehmer.
Expansion des Geschäftsbereichs brodos CashUp nach Rumänien und Gründung der Brodos Romania S.R.L.
Expansion des Geschäftsbereichs brodos messaging in die USA.

2000 Vorstellung brodos CashUp

CashUp wird erstmals auf der Internationalen Fachmesse für Informationstechnik, Telekommunikation und Neue Medien „Systems“ in München der Öffentlichkeit vorgestellt.

1999 Entstehung der Brodos AG

Aus der Etablierung der Brokelmann & Co. GmbH und der Verschmelzung mit der neuen Brodos GmbH entsteht 1999 die Brodos AG.
Gründung des Geschäftsbereiches brodos messaging – Massenanwendungen im Bereich Mobile Messaging finden ab sofort ihren Platz in der Brodos AG.
Der Fokus der Softwareentwicklung wird auf CashUp gelegt. Dieser Bereich wird als eigenständiger Geschäftsbereich innerhalb der Brodos AG aufgebaut.

1998 Gründung der Brodos GmbH

Da die Software im deutschen TK-Fachhandel großes Interesse erregt und als Produkt nachhaltig auf starke Akzeptanz stößt, gründet Dominik Brokelmann 1998 neben der Brokelmann & Co. GmbH die Brodos GmbH, die sich ganz auf die Weiterentwicklung der Software konzentriert.
Die Brokelmann & Co. GmbH wird von der Funkschau Handel zum Distributor des Jahres gewählt.

1995 Die hauseigene Brodos-POS-Software

Wachsende Erfahrung im TK-Handel, Sensibilität für den Markt und die Notwendigkeit, die Position im Markt durch Alleinstellungsmerkmale zu stärken, führen zur Entwicklung der hauseigenen Brodos-POS-Software, die zunächst ausschließlich zur Optimierung der Geschäftsbeziehung und zur Kundenbindung für den Großhandel gedacht ist, sich aber schnell zum Grundstein des Unternehmens als Infrastrukturentwickler und -lieferant entwickelt.

1993 Die Brokelmann & Co. GmbH als Distributor

Innerhalb von zwei Jahren erweitert sich das Geschäftsfeld um die Distribution von TK-Produkten, was in der Umfirmierung zur „Brokelmann & Co. GmbH Mobilfunk Distribution“ Ausdruck findet.

1991 Gründung

Am Anfang steht im Jahre 1991 die Gründung eines Telekommunikationseinzelhandels.